Rezepte von Früchten und Gemüsen des Herbstes

Eine Sammlung unserer Lieblingsrezepte für den Herbst, wenn es Kürbisse und Walnüsse im Überfluss gibt.


Montag, 13. Oktober 2008

Kranz mit Walnussfüllung





So, nun versuche ich auch mein Erstlingswerk im Blog:


Da ich am Abend zuvor ein Walnusspesto mit einem Teil der Zutaten machte dachte ich mir, dass sich diese Masse auch wunderbar zum Füllen eines einfachen Brotkranzes machen würde.
Man nehme:
Geschälte Walnüsse - halb gehackt, halb gemahlen
Zwiebeln, Knoblauch und reichlich Thymian.
Zwiebeln und Knoblauch fein würfel und in Olivenöl anbraten - Thymian mit Stielen dazu geben und leicht anbräunen lassen - anschließend noch die gemahlenen und gehackten Walnüsse dazu -bis die Nüssen anfangen zu duften. Die Thymian habe ich später noch von den Stielen gestreift.


Aus ungefähr 300 gr Mehl, 1 Pckch. Trockenhefe, knapp einem Tl Salz, 1 Prs. Zucker und 150 ml lauwarmen Wasser und ungefähr 3-4 Eßl.Olivenöl einen Hefeteig herstellen - dünn ausrollen und die abgekühlte Nussmasse aufstreichen, nun aufrollen und zum Kranz auf ein Blech setzen.



Mit Olivenöl einreiben - eventuell mit Nüssen verzieren und dann abgedeckt 30-40 Minuten gehen lassen.

Ich habe in die Mitte noch frischen Rosmarin gelegt, das gibt zusätzlich noch ein schönes Aroma.

Dann im vorgeheizten Ofen ungefähr 30 Minuten backen. Schaut einfach nach dem gewünschten Bräunungsgrad.








Voila - nun kann es lauwarm verschmaust werden - superlecker mit Oliven und Käse und einem Glaserl Wein....:o))

Kommentare:

Astrantia im Garten hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch, Akaleia, schön dass du es zu den Bloggern geschafft hast. Dein Post sieht doch gut aus, kaum Kuddelmuddel und bald wirst du selber sehen woran es liegt.
Aber nun zu deinem Rezept:
hmmmmm, das sieht ausgesprochen lecker aus! Ich denke, das muss ich ausprobieren.
Schöne Bilder.
Grüße von A.

stadtgarten hat gesagt…

Mmmhhhh, Akaleia,das sieht ja superlecker aus und hört sich auch von den Zutaten her so an. Dein Erstlings-Post ist doch klasse geworden, und Du wirst sehen, mit der Zeit kriegt man bei der Formatierung Routine.
LG, Monika