Rezepte von Früchten und Gemüsen des Herbstes

Eine Sammlung unserer Lieblingsrezepte für den Herbst, wenn es Kürbisse und Walnüsse im Überfluss gibt.


Mittwoch, 21. Oktober 2009

Kürbispastete

Diesen Post habe ich für meine Freundinnen gemacht und für alle diejenigen, die noch nach einer Idee für übrig gebliebenen Kürbisse oder Zucchinis suchen.
Es ist das Rezept von der Kürbispastete, die mein lieber Mann zum Herbstkränzebinden gebacken hat. Sie ist recht einfach und schnell herzustellen.

Hier hat Country-Living in the City vom Herbstkränzebinden berichtet.
Hier hat Karla Kotelett davon berichtet.

Alles was man für die Pastete braucht:

- 1,3 kg geputztes und entkerntes Gemüse. Man kann Kürbis oder Zuchini nehmen oder beides gemischt. Mischverhältnis nach Geschmack. Man kann auch noch ein paar Karotten darunter mischen.
- 2 Zwiebeln
- 2 Eier und 1 Ei getrennt, 150g Joghurt, 150g Frischkäse, Knoblauch nach Geschmack
- Pfeffer , Salz, Chili(-paste)
- 2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
Das Gemüse fein raspeln. Zwiebeln in Würfel schneiden. Alles in einer Pfanne leicht anbraten und ca. 10 Minuten ohne Wasserzugabe dünsten. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
2 ganze Eier und ein Eiweiß, Joghurt, Frischkäse und Gewürze verquirlen und mit dem erkalteten Gemüse mischen.
1 Blätterteigrolle auf ein Backblech geben. Gemüse-Käse-Joghurt-Mischung darauf verteilen.
Die 2. Rolle Blätterteig oben drauf legen und in der Mitte ein größeres Loch ausschneiden. Mit dem Eigelb einpinseln.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 45 Min. backen.
Dazu kann Rucola und eine Peperonata serviert werden, siehe oben. Rezept dafür gibt's demnächst hier.

Kommentare:

stadtgarten hat gesagt…

Toll, Astrantia, vielen Dank für das Rezept. Die Pastete wird es hier auch bald mal geben, die war ja so lecker!
Liebe Grüße, Monika

Hillside Garden hat gesagt…

... und heute Abend mach ich Teigtaschen mit dieser Füllung! Allerdings muss Mr. W. erst noch die Kürbisse schreddern!

Al